4. November 2011 - NSU fliegt auf...

Die Terrortruppe NSU fliegt auf und in die Luft und mit ihr das Bundesamt und mehrere Landesämter für Verfassungsschutz, der MAD und die Glaubwürdigkeit von Politik und Polizei, die ungefähr ein Jahrzehnt „in alle Richtungen“ ermittelte: in Richtung des sozialen Umfelds der Opfer, des sozialen Umfelds der Opfer und des sozialen Umfelds der Opfer. Nach Rechts ermittelte man nicht. Konnte man auch nicht, weil man mit allen Kräften im sozialen Umfeld der Opfer ermitteln zu müssen glaubte. Mittlerweile gibt es zum   Thema "Deutsche Täter - ausländische Opfer" und der Ermittlungen "in alle Richtungen" ein update: der kleine Mohamed.

 

Deutsche Täter - ausländische Opfer

Über den NSU ist fast alles schon gesagt, und eigentlich auch von jedem, und es scheint, daß ein wesentlicher Erkenntnisgewinn nicht mehr zu erzielen ist. Frau Zschäpe, mithilfe von vier Verteidigern, Designerklamotten und einem guten Friseur verarscht in München das Gericht und hat gute Chancen, um die angemessene Strafe - das kann nur 10 mal lebenslänglich mit "besonderer Schwere der Schuld" sein - herumzukommen. Mit einem Hauch von Bewundererung - so kommt es bei mir an - wird sie "selbstbestimmte Frau" genannt ...

Und man hat nichts gelernt: mit "SoKo Bosporus" und "Dönermord" stellte man zunächst die Familien unter Generalverdacht. In einem vor zwei Tagen in der ARD ausgestrahlten Video (noch fünf Tage in der Videothek) berichtet die Witwe des ermordeten Theodoros Boulgarides, daß, bei den ersten Vernehmungen, die Polizei durchaus durchblicken ließ, daß auch sie als Verdächtige in Frage käme.


Mohamed - das update

Und das scheint sich jetzt zu wiederholen: das bosnische Flüchtlingskind Mohamed wurde aus dem Chaos vor dem LaGeSo in Berlin entführt, und ich habe den Eindruck, daß man wieder lange brauchte, um auf einen deutschen Täter zu kommen. Und wenn ich höre, daß man - anscheinend - eher auf die Idee kam, die Eltern hätten die Entführung vorgetäuscht, um ihrer Ausweisung zu entgehen, muss ich sagen: nichts gelernt! Rassismus tötet und die Verhältnisse vor dem LaGeSo töten sicherlich mit!

Bildnachweis: Jörg Bergmann/Polizei (B.Z. Combo)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0