BITTER HARVEST - Film über den Holodomor hat am 9. November Premiere

Die Filmgesellschaft "Spotlight Pictures" gab heute bekannt, daß im kommenden Monat der internationale Verkauf des hochemotionalen 21-Millionen-Dollar-Film über den Holodomor, BITTER HARVEST (Bittere Ernte), auf dem US-Film-Markt beginnen soll.

Bild: Max Irons spielt in George Mendeluks historischem Epos BITTER HARVEST.

 

Flavourmag, 28.10.2015

Zehra Phelan

Unter der Regie von George Mendeluk (The Kidnapping of the President),bringt der Film ein aussergewöhnliches Ensemble von etablierten und aufsteigenden Stars zusammen: die junge britische Sensation Max Irons (The Riot Club), Terence Stamp (Star Wars, Episode 1 - die dunkle Bedrohung, 1 Oskar-Nominierung), Barry Pepper, (Maze Runner: The Scorch Trial), Eine Golden Globe-Nominierung, Samantha Barks (Les Miserables) and Tamer Hassan (Layer Cake). Stuart Baird (SKYFALL, CASINO ROYALE, DIE HARD 2), eine Oskar-Nominierung,  Photos Douglas Milsome (ROBIN HOOD: PRINCE OF THIEVES, THE SHINING), BITTER HARVEST wurde vor Ort in der Ukraine und in den Pinewood-Studios produziert.

Samantha Banks in George Mendeluks emotionalem Epos BITTER HARVEST.

Die Handlung spielt zwischen beiden Weltkriegen und basiert auf wahren historischen Ereignissen. BITTER HARVEST ist das erste große Filmdrama, das die bislang unerzählte Geschichte des Holodomor erzählt, der völkermörderischen Hungersnot, eingefädelt von Joseph Stalin, die in der Ukraine Millionen tötete.

Der Film folgt der Reise von Jurij (Max Irons), einem Künstler, der in eine Familie von ukrainischen Kriegern hineingeboren ist, und der kämpft, um die Anerkennung seines strengen Großvaters Iwan (Terence Stamp) und seines Vaters Jaroslaw (Barry Pepper), und das Herz von Natalka (Samantha Barks).


Jurij sieht, daß sein Leben sich für immer ändert als die Bolschewiken in sein Land einfallen, durch die darauffolgende Verfolgung seiner Familie und seiner Landsleute, als sich Stalins Terrorregime über Osteuropa ausbreitet.

Terence Stamp in George Mendeluk's historischem Epos BITTER HARVEST.

Als er die Vereinbarung bestätigt, kommentiert der CEO von Spotlight, Matt McCombs: "Wir haben diese erstaunliche Produktion, BITTER HARVEST, für viele Monate beobachtet und und ihre Produzenten sorgfältig angesehen und gesehen, daß die Produzenten die unglaublichen Drehbuch- und Post-Production-Fähigkeiten von Stuart Baird nutzten, um diesen sehr speziellen Film zu prägen. Wir saßen in unterschiedlichen Previews und waren zunehmend beeindruckt von der Reaktion des Publikums und wir sind sehr stolz, den Film jetzt auf der AFM-Konferenz zum Verkauf anbieten zu können,"

Produzent Ian Ihnatowycz erklärt sein Engagement: "Als Sohn und Enkel von Ukrainern, die in den vierziger Jahren vor den Kommunisten geflohen sind, war ich lange Zeit verwirrt durch den fast vollkommenen Mangel an Kenntnis über den Holodomor im Westen. Während die genaue Anzahl der Opfer unbekannt ist, geht sogar die vorsichtigste Schätzung von mehr als 6 Millionen Hungertoten aus. Das waren unschuldige Männer, Frauen und Kinder; im Bewusstsein davon konnte ich diese Periode der ukrainischen Geschichte nicht im Dunkeln lassen".

Der Film wird seine Welturaufführung während der AFM-Konferenz am Montag, den 9. November im AMC-Kino von Santa Monica erleben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0