Pressemitteilung der französischen Migrantenpartei "PIR" - Partei der Eingeborenen der Republik

P.I.R. ist eine linke, antirassistische Migrantenpartei, le "Parti des Indigènes de la République" die sich oft profiliert in die französischen  politischen Debatten einmischt. "Der PIR bietet einen autonomen Organisationsrahmen für alle die die sich gegen die rassistischen Ungleichheiten wenden, die dieSchwarzen, die Araber und die Muslime auf einen Status beschränken, der dem der Eingeborenen in  den ehemaligen Kolonien entspricht: politische Marginalisierung, Stigmatisierung unserer Kulturen und Religionen (besonders durch die Medien), polizeiliche Brutalität bei durch die Hautfarbe motivierten Kontrollen, Diskriminierung bei der Arbeit und von Vermietern, in der Schule. Unterdrückung der Einwanderer und der Bewohner der Migrantenviertel."


Der Grundansatz des P.I.R. ist mithin, daß die Situation der heute in Frankreich ansässigen Migr.ant*innen sich nicht wesentlich von der der "eingewanderten Eltern" und der "kolonisierten Vorfahren" unterscheidert. Sie sind weiter "Eingeborene" der französischen Republik.

Quelle.

Paris wurde in Trauer versetzt durch Attentate, die mit einer bislang unbekannten Brutalität durchgeführt wurden, mehr als einhundertzwanzig Menschen das Leben kosteten und viele verletzten, von denen einige noch um ihr Leben kämpfen. All unser Beileid und unsere Solidarität gilt den Familien der Opfer.


Wir sind erschüttert durch diese Terrorakte, die nichts rechtfertigen kann, doch wir sind nicht überrascht. Leider, betrachtet man die Vorläufer, die Morde vom Januar in Brüssel und Toulouse, standen schon damals alle Zeichen auf Rot. In Frankreich kennt man jetzt die Rohrkrepierer einer bellizistischen Außenpolitik, in Libyen, in Mali, in Syrien und im Irak ... motiviert durch den "Kampf der Kulturen", korreliert das im Inneren mit dem Rassismus und der Islamophobie des Staates.


Wir verurteilen jene, die bereits versuchen, diese Tragödie für eine repressive   Politik  gegen Muslime, Flüchtinge und den Widerstand in den Vororten.

Bestimmte Leute ergreifen die Gelegenheit, alle Opposition mundtot zu machen, die sich gegen eine neue "Union sacrée" (*) wendet. Einen solchen Weg wollen wir nicht gehen, denn so würden nur die Gräben vertieft und die Spannungen verstärkt, anstatt möglichst breit zu mobilisieren, um zu vermeiden, daß sich solche Tragödien nicht wiederholen."

___________________________________________________________________

* "Union Sacrée": geheiligte Volkseinheit. Wurde in Frankreich am gleichen Tag - 4. August 1914 - in französischen Parlament ausgerufen und meint das Gleiche wie der am gleichen Tag in Deutschland mit der Thronrede Kaiser Wilhelms II. - "Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche." - ausgerufene "Burgfrieden".


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Karl Pfeifer (Samstag, 04 Juni 2016 21:41)

    Auf Seite 12 finden Sie meinen Artikel über die rassistische und antisemitische PIR Partei

    http://www.neuewelt.at/fileadmin/user_upload/pdfs/02_15.pdf

  • #2

    Dagmar Schatz (Sonntag, 05 Juni 2016 00:31)

    Besten Dank! Ich werde mir das nochmal genau angucken.